Leader Logoleiste 14 20 neu 2018 10

 

Die Umsetzung des Projektes Marterlsanierung wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von € 2.928,00 setzt sich aus  Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

 

Im Ortszentrum der Gemeinde Feld am See befindet sich im Kreuzungsbereich der Millstätter Straße / Dorfstraße ein Marterl (Bildstock), welches im Zuge der Verlegung der Millstätter Straße im Jahr 1966 errichtet wurde:

Marterlrestauration SW

Die Holzarbeiten für das Dach stammen von der

Zimmerei Köchl aus Afritz am See und die Kunstmalerei von Ing. Bader (†).

 

Auf den vier Seiten sind folgende, gemalte Motive abgebildet:

Marterl Motiv1Marterl Motiv2Marterl Motiv3Marterl Motiv4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Verein Nockroses Highlander Feld am See e.V. besteht seit 15 Jahren und hat aktuell 18 Mitglieder, 1 Ehrenmitglied und 3 unterstützende Mitglieder. Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt die Gemeinschaft der Highlander und Erhaltung des schottischen und Kärntner Kulturgutes. Bekannt wurden die „Rockträger“ durch die Highland Games, welche zu Beginn als kleines „Turnier“  beim Thurnerhof in Feld am See abgehalten wurden und sich 2012 zu einer „extremsportähnlichen“ Veranstaltung entwickelt haben, an der sich 36 Männer- und 15 Damenteams vor ca. 3.000 Zuschauern beteiligten.

Aufgrund der immer höher werdenden Teilnehmerzahl, aber auch der daraus resultierenden professionellen Teams, hat der Verein die Reißleine gezogen und den Entschluss gefasst, keine Großveranstaltungen mehr zu organisieren und sich nunmehr hauptsächlich im kulturellen und sozialen Bereich zu engagieren.

So haben die Vereinsmitglieder die Jagdgemeinschaft Feld am See-Sonnseite beim Ausmähen der sog. „Paulafratn“ unterstützt, welche durch Unwetterschäden stark beschädigt wurde. Zusätzlich wird die Agrargemeinschaft Feldpannalpe beim alljährlich stattfindenden Brauchtumsfest „Zaunring braten“ unterstützt. Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsmitglieder wird auf das  Einzäunen der Almweiden in der Feldpannalm gelegt.

Gemeinschaft ist den Nockroses Highlander wichtig und da der Ort Feld am See jedes Jahr mit seinen Vereinen und Wirten das kulinarische Fischfest organisiert, ist es für die Nockroses Highlander wichtig, auch alljährlich dabei zu sein und tatkräftig mitzuhelfen. Dadurch werden finanzielle Unterstützungen wie bspw. für  einen querschnittgelähmten Sportler, Waisenkinder, das AHA in Radenthein und weitere karitative Aktionen möglich.

Weil den Highlandern auch das Ortsbild am Herzen liegt und sie gesehen haben, dass das Marterl in einem sanierungsbedürftigen Zustand ist, haben sie das vereinsintern zu ihrem Projekt erklärt und die Initiative zur Marterlsanierung ergriffen. Durch die handwerklich geschickten Mitglieder konnten Eigenleistungen eingebracht werden. Die Zimmermannsarbeiten bzw. Schindeleindeckung und Malerarbeiten  wurden vom Holzschindeldecker Klaus Hainzer und Malermeister Steffen Wahrlich ausgeführt.   

Seit der Sanierung ist das Marterl ein besonders schöner Blickfang. Im Rahmen einer offiziellen Feier wurde es im Oktober 2018 von den Nockroses Highlandern seiner Bestimmung übergeben.

Marterl farbig